Ständig Nachbarskatzen im eigenen Garten? Mit diesem tierfreundlichen Trick belieben sie fern!

animal-friendly

Katzenärger

Wir sind totale Katzen Fans. Nur finden wir sie nicht so süß, wenn sie unseren Garten als Katzenklo benutzen. Das kann eine Menge Ärger für dich und dein Garten bedeuten, also suchst du bestimmt nach einen Weg, sie loszuwerden. Dafür Chemikalien oder andere schädliche Methoden zu verwenden, finden wir aber nicht so toll. Wir bevorzugen tierfreundliche Alternativen, die trotzdem das Problem lösen.

animal-friendly

Methoden

Wir haben uns ein bisschen umgehört und herausgefunden, dass wir mit unseren Katzenproblemen nicht alleine sind. Manche Leute haben nichts dagegen, wenn die Nachbarskatze im eigenen Garten spaziert, doch andere (wie wir) mögen das nicht so. Es gibt eine Menge Lösungen dafür. Man kann schreiend auf die Katze losrennen und die Hände wild herumwedeln. Oder auch ein Glas Wasser auf die Katze kippen. Wir sind von diesen Methoden jedoch nicht ganz überzeugt und uns dumm anstellen, wollen wir auch nicht wirklich. Einen einfacheren Weg gibt es doch bestimmt.

animal-friendly

Essig und Zitrone

Katzen können den Geruch von Zitrone und Essig überhaupt nicht ausstehen. Verteile also ein Paar Schälchen mit Essig und verstreue Zitronenschalen in den Garten, vor allem dort, wo die Katze gerne hinmacht. Sie wird ab jetzt eine großen Bogen um dein Grundstück machen und keinen Dreck mehr hinterlassen. Auch Cayennepfeffer funktioniert sehr gut. Das kann die Katze aber zum Niesen bringen, was uns auch ein bisschen Leid tut.

Hast du diese Lebensmittel gerade nicht zuhause? Es gibt auch die Möglichkeit, das Selbe mit Knoblauch, gemahlenen Kaffee oder Chillipfeffer zu probieren!