9 Angewohnheiten von Personen, dessen Zuhause immer sauber und ordentlich ist!

Nächste Seite

casa

Werfe ‚doppeltes‘ weg

Auch wenn wir es nicht wirklich zugeben wollen, sind wir alle irgendwo kleine ‚Vorratshalter‘ zu einem gewissen Grad. Aber jetzt mal ehrlich.. brauchst du wirklich 36 Scheren, 15 Klebestifte und eine ganze Schublade voll mit leeren Batterien? Verschenke all deine ‚Extras‘ im Haus und du wirst merken, wie viel Platz auf einmal geschaffen ist.

Organisiere all deinen Papierkram

In den wohl meisten Haushalten gibt es einen Schrank oder eine Schublade, die bis oben hin mit Papieren gefüllt ist. Nimm dir den einen freien Nachmittag oder den Sonntag um einmal alles durch- und auszusortieren. Natürlich müssen einige wichtige Papiere aufbewahrt werden, aber die gehören in einen großen Ordner. Und übrigens: das gleiche gilt auch für den riesen Stapel an Magazinen, den du sowieso nicht mehr lesen wirst. 

Räume nebenbei auf

Du hast gerade Mittag gegessen oder Kaffee mit Freunden getrunken? Dann wische anschließend direkt über den Tisch. Mache gar kein großes Ding daraus. So entfernst du alles direkt und es kann sich kein Staub, Klebekram oder Ähnliches anhäufen.

Werfe Zeug und Krams weg

Ein Bett das mehr aus Kissen besteht als nötig ist? Überall steht Deko herum? Die Fensterbank ist voller Gegenstände? Das sieht alles vielleicht mal ganz schön aus, lässt deine Wohnung aber viel unruhiger und unordentlicher wirken. Das ist leider die harte Wahrheit: halte es schlicht. Weniger ist oft mehr!

Auf der nächsten Seite geht es weiter!